Karl Haidle - Lemberger Trocken Stettener Häder Erste Lage 2019 0,75l

Sonderpreis Preis €19,90 Normaler Preis Einzelpreis  pro 

inkl. MwSt.

Beschreibung:
Die Weinberge des Stettener Häder grenzen an die Lemberger-Premiumlage des Stettener Mönchberg. Das hier herrschende Terroir schafft die natürliche Basis für einzigartige Lemberger. Die Ausrichtung nach Osten zeichnet die kühlere Lage aus. Die handgelesenen Lembergertrauben werden nach der einwöchigen Kaltmazeration spontan auf der Maische vergoren. Anschließend folgt eine Lagerung in mehrfach belegten Barriques für etwa ein Jahr, in dem der Wein auf der Feinhefe reift. Auf einzigartige Weise kombiniert dieser Lemberger aus der VDP.Ersten Lage so Finesse, Frucht und Ausdruck. Er ist kraftvoll ohne sättigend zu werden. Die anregende Säurestruktur und die feinkörnigen Tannine verleihen dem auf Gipskeuper gewachsenen Wein einen angenehmen Trinkfluss.
Das typische Sauerkirscharoma des Lembergers aus dem Stettener Häder wird unterstrichen durch seine packende Säure. Im Geruch sind primär würzige Noten. Dunkle Früchte, besonders Brombeere und Pflaume präsentieren sich am Gaumen. Ein frischer und trinkanimierender Wein mit viel Struktur und hohem Alterungspotential. Er passt gut zu Rind, Lamm, Geschmortes oder auch Pizza.

Steckbrief:

  • Kategorie: Rotwein
  • Weingut: Karl Haidle
  • Region: Württemberg
  • Bewirtschaftung: biodynamisch
  • Rebsorte: Lemberger
  • Weintyp: trocken
  • Charakteristik: gehaltvoll & mineralisch
  • Jahrgang: 2019
  • Qualität: Erste Lage (VDP)
  • Inhalt: 0,75 l
  • Alkoholgehalt: 12,0 % vol.
  • Allergene: Enthält Sulfite


Weingut Karl Haidle
Das Weingut Karl Haidle befindet sich in der baden-württembergischen Gemeinde Kernen im deutschen Weinbaugebiet Württemberg. Es wurde 1949 gegründet und produziert auf 23 Hektar Rebfläche jährlich 130.000 Flaschen Wein. Das Weingut ist Mitglied des Verbandes Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter e. V. (VDP) und bei Demeter. Seit 2014 werden die Weinberge biologisch bewirtschaftet, seit 2020 biodynamisch.
Der Grundsatz „Gute Weine werden im Weinberg gemacht und nicht im Keller“ steht im Weingut an erster Stelle. Durch sorgfältiges, biologisches und qualitätsorientiertes Arbeiten im Weinberg werden die prägenden Eigenschaften der jeweiligen Lage gefördert. So tragen unter anderem aufwendige Handarbeit sowie eine extreme Ertragsregulierung der Reben dazu bei, die Philosophie des Weinguts zu erfüllen. Durch stetig wachsende Erfahrungswerte gelingt es, präzise auf die einzelnen Weinberge einzugehen, die mit ihren tiefverwurzelten und zum Teil sehr alten Reben Weine mit einzigartigem Sortencharakter hervorbringen.